PP Do
Die Polizei Dortmund in der NS-Zeit
„Ordnung und Vernichtung – Die Polizei Dortmund im NS-Staat“
Diese besondere Teilausstellung veranschaulicht eindringlich die Rolle der Polizei im Nationalsozialismus zwischen 1933 und 1945. Sie steht allen Polizeibeamtinnen und –Beamten, aber auch allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern zur Aufklärung über das Nazi-Regime und die Rolle der Dortmunder Polizei in dieser Epoche zur Verfügung. In der Polizeiausstellung 110 an der Markgrafenstr. 102 sind Original-Exponate aus der Zeit zusehen. Wir haben die Inhalte im Rahmen einer Sonderausstellung 2015 vom Dortmunder Historiker Dr. Klemp zusammenstellen lassen.
Reichspogromnacht
09./10.11.1938
In der Reichspogromnacht am 09.11.1938 starben in Deutschland und Österreich mehr als 1300 Juden, mindestens 1400 Synagogen wurden zerstört oder stark beschädigt. Geschäfte wurden geplündert und Menschen verletzt. Nationalsozialistische Schlägertrupps verbreiteten Angst und Schrecken. 
Weitere
Themen
  • „Nazi-Hochburg des Westens“, „Hauptquartier der Neonazi-Szene“ - die bundesweite Berichterstattung war sich in den letzten Jahren einig über die Ruhrgebietsstadt. Dortmund wurde immer wieder benannt als Zentrum einer über Jahrzehnte gefestigten rechtsextremistischen Szene. Der Kampf gegen den Rechts...
    Zur Polizeiausstellung 110 führen wir ein kleines Archiv, da nicht alle Exponate auf der Ausstellungsfläche Platz finden. Es beherbergt eine Sammlung verschiedener Stücke aus vielen Jahrzehnten der Polizeigeschichte. Uniformteile und Ausrüstungsgegenstände gehören ebenso dazu, wie Lehrbücher, Gesetz...
    WIR FREUEN UNS AUF SIE: Platz nehmen, lesen, hören, Polizei erleben! Wir möchten Ihnen die Vielfältigkeit der Polizeiarbeit transparent machen - einmal abseits von Film und Fernsehen! Auf über 500 qm präsentieren wir Ihnen Themen der aktuellen Polizeiarbeit sowie Polizeigeschichte.
In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110