Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Verkehrspuppenbühne der Polizei Dortmund

DO Bild Puppenbühne 3
Verkehrspuppenbühne der Polizei Dortmund
Eine wichtige Aufgabe der Verkehrssicherheitsarbeit der Verkehrspuppenbühne besteht darin, Kindern und Jugendlichen durch emotionales Erleben für die Gefahren im Straßenverkehr zu sensibilisieren. Sie sollen auf die aktive Teilnahme am Straßenverkehr vorbereitet und somit Verkehrsunfälle unter Beteiligung von Kindern reduziert und schwere Unfallfolgen minimiert werden.

Konzept
Im Rahmen des Gesamtkonzeptes werden die Schulklassen und Kindergartengruppen an den Grundschulen bzw. Tageseinrichtungen für Kinder durch den zuständigen Bezirksbeamten abgeholt und zur Verkehrspuppenbühne begleitet. Auf dem Weg werden praktische Übungen im Straßenverkehr und an bzw. in öffentlichen Verkehrsmitteln durchgeführt, um dann im Anschluss das verkehrspräventive Theaterstück in der Verkehrspuppenbühne im Westfalenpark zu erleben. Für die Fünftklässler wird darüber hinaus eine Vor- oder Nachbereitung des Theaterstückes durch den jeweils zuständigen Verkehrssicherheitsberater in der Schule im Rahmen des Unterrichtes durchgeführt.

Die Verkehrspuppenbühne basiert auf einem bundesweit einzigartigen Präventionskonzept, das in Zusammenarbeit mit verschiedenen Kooperationspartnern, seit nunmehr über zwölf Jahren erfolgreich durchgeführt wird. So können jedes Jahr über 12.000 Besucher in der Verkehrspuppenbühne begrüßt werden.

Unsere Programmübersicht:

Für Vorschulkinder (Elementarstufe)

„Moses erster Tag“
Der Polizeihund Moses steht kurz vor seinem ersten Arbeitstag auf der Polizeiwache. Nachdem er am Vorabend erst vor Aufregung gar nicht einschlafen kann, verschläft er an seinem ersten Tag und die Zeit wird knapp. Welche Rolle der Trödeltroll spielt und wie nur die Bürgersteigfee helfen kann, erfahren die kleinen Besucher während der Aufführung.

Spielbeginn:  ab März bis zu den Sommerferien, montags – donnerstags i. d. R. um 12.00 Uhr
Dauer:          ca. 40 Minuten
Anmeldung: über die Puppenbühne (siehe rechte Kontaktbox)

Für Kinder der 1. Klasse Grundschule (Primarstufe)

„So schnell kann’s gehen“
Sarah und Matze sind die allerbesten Freunde. An einem Nachmittag finden die beiden ein Skateboard. Nach großer Aufregung geschieht etwas Unerwartetes, dass die Freundschaft der beiden auf eine harte Probe stellt.

Spielbeginn: ganzjährig, montags – donnerstags um 10.00 Uhr
Dauer:          ca. 45 Minuten
Anmeldung:  über das Schulverwaltungsamt (siehe rechte Kontaktbox)

Für 5. Klassen weiterführender Schulen

„ONLINE“ - safe &clever- offline im Straßenverkehr
Immer online-immer erreichbar!
Das ist auch der Alltag der Protagonisten Hanna, Ben und Jay.
In dem etwa 45-minütigen Theaterstück, wird auf altersgerechte Weise gezeigt, wie schnell aus „ONLINE“ ein „OFFLINE“ werden kann und eine falsche Entscheidung schnell alles verändert.
Spielbeginn: nach den Sommerferien bis Februar, montags – donnerstags
                     i.d.R. um 12.00 Uhr
Dauer:          ca. 45 Minuten
Anmeldung:  über das Schulverwaltungsamt (Frau Ilsen)
                     Email: silsen@stadtdo.de
                     Tel.: 50-24901
Oder             email: puppenbuehne.dortmund@polizei.nrw.de
                     Tel.: 50-25740
 

Für Seniorinnen und Senioren

„Neues von Wolfgang und Rosi“
Ein Tag wie jeder andere im Leben des rüstigen Rentnerehepaares Rosi und Wolfgang. Bis das Telefon klingelt und der Tagesverlauf dadurch eine unerwartete Wendung nimmt.

Das kurzweilige Stück macht durch emotionales Erleben sowie durch Witz und Humor auf die alltäglichen Gefahren des Straßenverkehrs aufmerksam.

Spielbeginn: auf Anfrage
Dauer:           ca. 20 Minuten
Anmeldung:  über die Puppenbühne (siehe rechte Kontaktbox)

Verkehrssicherheitsveranstaltung im Heinz-Hilpert-Theater für Lüner Erstklässler

Die Verkehrspuppenbühne Dortmund unterstützt jährlich die Verkehrssicherheitsveranstaltung der Polizeiinspektion 3 in Lünen.
In zwei Vorstellungen erleben alle Lüner Erstklässler, wie die beiden Schulkinder Hannah und Ben sich an einem dunklen Herbsttag auf den Weg zu Schule machen und welche Abenteuer sie in der Dunkelheit bestehen.Unterstützt werden sie auf der großen Bühne durch den Polizeihund Moses. Das Bühnenprogramm wird untermalt durch den Auftritt eines Schulchores.

Historie
Die stationäre Verkehrspuppenbühne der Polizei Dortmund nahm am 23.02.2002 im Westfalenpark den Spielbetrieb auf. Bis zu diesem Zeitpunkt waren die Polizei-Puppenspieler über 40 Jahre mit einer mobilen Bühne in den Schulen unterwegs.

Puppenbühne
Bild

Puppenbühne

Jochen Tack
Puppenbühne
Bild

Puppenbühne

PP Do
Puppenbühne
Bild

Puppenbühne

Jochen Tack
Puppenbühne
Bild

Puppenbühne

PP Do