Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Opferschutz und Opferhilfe nach schweren Verkehrsunfällen

Opferschutz nach einem Verkehrsunfall
Opferschutz und Opferhilfe nach schweren Verkehrsunfällen
Ein Verkehrsunfall stellt für die Unfallbeteiligten sowie Zeugen, Geschädigten, Angehörigen und anderen in der Regel ein nicht alltägliches Ereignis dar, das nicht nur körperliche Schäden sondern auch psychische Belastungen zur Folge haben kann. Aggressive und apathische Reaktionen, Schockzustände, Gefühle der Hilflosigkeit sowie Ängste sind keine Seltenheit.

Es gilt, psychische Belastungen zu mildern oder zu verhindern. Alle Beteiligten erfahren so eine Steigerung ihrer Lebensqualität. Wir beantworten Ihre Fragen und bieten Ihnen unsere Unterstützung bei der Regelung, Verarbeitung und Bewältigung der Unfallfolgen an. Wir arbeiten eng mit der Notfallseelsorge zusammen. Auf Wunsch vermitteln wir Sie an qualifizierte Hilfseinrichtungen. Neben den nachfolgend genannten Institutionen verfügen wir über ein Netzwerk von Psychotherapeutinnen und -therapeuten, die Ihnen bei Bedarf kurzfristige Termine zur Verfügung stellen. Rechts finden Sie unseren Flyer zum Opferschutz nach schweren Verkehrsunfällen.

Opferschutz
Bild

Opferschutz

MIK NRW / Jochen Tack