Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Zeugen beobachten betrunkene Autofahrerin und informieren die Polizei

Off
Off
Zeugen beobachten betrunkene Autofahrerin und informieren die Polizei
Eine 30-jährige Autofahrerin aus Dinslaken rammte in der Nacht zu Samstag (27.11.2021) in der Dortmunder Innenstadt zwei geparkte Autos. Anschließend versuchte sie zu flüchten. Zeugen verständigten den Notruf 110. Die Polizei versperrte ihr der Weg.
PLZ
44135
Polizei Dortmund
Polizei Dortmund

Die Frau steuerte ihren Golf gegen 3 Uhr in die zwei Autos, die in der Bischofsgasse und in der Thomasstraße standen. Der Polizei fiel sie dann rückwärts fahrend auf der Thomasstraße auf.

Eine Polizeibeamtin musste zur Seite springen, um von dem Golf nicht erfasst zu werden. An der Ecke Thomasstraße/Stubengasse blieb die Fahrerin stehen und verließ ihren rundum beschädigten Pkw nach Aufforderung durch die Polizei.

Die 30-Jährige stand offenkundig unter dem Einfluss von Alkohol und konnte sich kaum auf den Beinen halten. Gegenüber der Polizei und einer Ärztin, die ihr in einer Wache eine Blutprobe abnehmen musste, verhielt sie sich aggressiv.

Einen Führerschein besitzt die Dinslakerin nicht. Am Ende weigerte sie sich, die Unfallmitteilung entgegen zu nehmen und überhaupt noch mit der Polizei zu sprechen.

Da der Verdacht bestand, dass die völlig uneinsichtige Frau sich wieder hinters Steuer setzen würde, untersagte die Polizei ihr die Weiterfahrt. Der Pkw-Schlüssel wurde sichergestellt.

Die Besitzer der zwei beschädigten Pkw wurden informiert.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110