Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Verfolgungsfahrt mitten am Tag durch Dortmund - Ein mutmaßlicher Tatverdächtiger ermittelt

Off
Off
Verfolgungsfahrt mitten am Tag durch Dortmund - Ein mutmaßlicher Tatverdächtiger ermittelt
Mitten am Tag lieferte sich ein Autofahrer am Mittwoch (11. Mai) eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei. Der Fahrer konnte entkommen - jedoch ist ein mutmaßlicher Tatverdächtiger ermittelt.
PLZ
44267
Polizei Dortmund
Polizei Dortmund

Während einer Verkehrskontrolle gegen 14.40 Uhr fiel Polizisten ein BMW auf, welcher in einem rasanten Fahrstil von der Overgünne in Richtung Benninghofer Straße fuhr. Die Polizeistreife beabsichtigte das Fahrzeug anzuhalten und eine Kontrolle durchzuführen. Statt anzuhalten ignorierte er deutliche Anhaltezeichen und beschleunigte sein Auto stark. Dabei fuhr er anderen Verkehrsteilnehmern dicht auf.

Anschließend bog er in die 30er-Zone des Roten Wegs. Auch hier verringerte er seine Geschwindigkeit nicht und missachtete vorfahrtsberechtigte Straßen. Auf der Niederhofener Straße kam es durch Überholvorgänge im Gegenverkehr immer wieder zu gefährlichen Situation. Nur durch Brems- und Ausweichmanöver der überholten Verkehrsteilnehmer konnten Unfälle verhindert werden.

In der Sauerländer Straße verursachte der Flüchtige erneut zwei beinahe Unfälle. Aufgrund der baulichen Gegebenheiten der Straße und den damit verbundenen Risiken entschieden sich die Beamten die Geschwindigkeit zu reduzieren. In Höhe der Straße Markhege verloren sie dann den Autofahrer aus den Augen.

Durch polizeiliche Ermittlungen konnte der mutmaßliche Tatverdächtige aus Dortmund ausfindig gemacht werden.  

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110