Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Off
Off
Räuberische Erpressung in der U 43 - Zeugen gesucht
Nach einer räuberischen Erpressung in einer Bahn der U 43 in Richtung Wickede am Freitag (24. November) um 19:10 Uhr sucht die Polizei nun Zeugen.
PLZ
44309
Polizei Dortmund
Hinweise erbeten!
Polizei Dortmund

Ersten Ermittlungen zufolge stieg ein Jugendlicher aus Dortmund (15 Jahre) an der Haltestelle „Reinoldikirche“ in die U 43 in Richtung Wickede ein. Eine unbekannte männliche Person betrat zeitgleich die U-Bahn und setzte sich gegenüber den 15-Jährigen. 

Im Verlauf der Bahnfahrt sprach der Unbekannte den Jugendlichen an und forderte ihn unter Androhung von Gewalt auf, seine Wertgegenstände herauszugeben. Nachdem er dem Unbekannten seine Kopfhörer, Armbanduhr und schwarze Regenjacke übergeben hatte, stieg der Täter an der Haltestelle „Oberstdorfstraße“ aus. Beim Verlassen der U-Bahn bedeckte er seinen Mund mit einem schwarzen Tuch.

Der bislang unbekannte Täter wird wie folgt beschrieben:

  • männlich
  • ca. 175 cm groß
  • kurzer Bart am Kinn und an der Oberlippe
  • beige Basecap
  • schwarze Jacke, darüber weiße Weste
  • dunkle Jeans
  • schwarze Sneaker

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem Sachverhalt machen können. Hinweise melden Sie bitte der Kriminalwache der Polizei Dortmund unter der Telefonnummer: 0231/132-7441.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110