Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Off
Off
Polizei Dortmund sucht Zeugen nach Diebstahl von Geldbörse und warnt gleichzeitig vor Medikament in Portemonnaie
Lfd. Nr.: 0213

Am heutigen Dienstagmorgen (27. Februar) gegen 10 Uhr entwendete ein bislang unbekannter Täter oder eine Täterin die Geldbörse einer 26-jährigen Dortmunderin in der Staufenstraße in Dortmund-Mitte.
PLZ
44139
Polizei Dortmund
Polizei Dortmund

In dem Portemonnaie befanden sich Drogen-Ersatzmedikamente. Die Polizei Dortmund warnt den oder die Täter vor der Einnahme.

Die Dortmunderin kam vom Einkaufen nach Hause und ließ eine Tüte vor der Eingangstür stehen, um einen Teil der Einkäufe in ihre Wohnung in der Staufenstraße zu bringen. Als sie zurückkam, bemerkte sie, dass ihre Geldbörse fehlte. 

In ihrem Portemonnaie bewahrte die Dortmunderin unter anderem Drogen-Ersatzmedikamente auf. Nach Rücksprache mit der zuständigen Ärztin warnt die Polizei Dortmund nun den oder die Täter vor der Einnahme der Tabletten. Diese können zu Bewusstlosigkeit bis hin zum Atemstillstand führen. 

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen in der Staufenstraße gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Kriminalwache Dortmund zu melden: Tel.: 0231/132-7441. 

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110