Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Auch in der Freizeit wachsam: Polizeibeamter beobachtet illegales Rennen - ein Fahrzeug beschlagnahmt

Off
Off
Auch in der Freizeit wachsam: Polizeibeamter beobachtet illegales Rennen - ein Fahrzeug beschlagnahmt
Auch in ihrer Freizeit schauen Polizeibeamte nicht weg. Das hat ein Polizist am Montagabend (27. September) wieder bewiesen. Auf dem Außenwall hatte er zwei Fahrzeuge beobachtet, die sich offenbar ein illegales Kfz-Rennen lieferten. Und alarmierte seine Kollegen.
PLZ
44137
Polizei Dortmund
Hinweise erbeten!
Polizei Dortmund

Der Zeuge war gegen 21.30 Uhr in der Dortmunder Innenstadt unterwegs. Dort sah er, wie zwei Fahrzeuge mehrfach offenbar deutlich die zulässige Höchstgeschwindigkeit überschritten. Einer der Fahrer schien sich zudem auch mehrmals von Rotlicht zeigenden Ampeln wenig beeindrucken zu lassen.

Der Beamte zögerte nicht und verständigte die Kollegen. Im Bereich Willem-van-Vloten-/Semerteichstraße gelang es diesen, eines der Fahrzeuge zu stoppen und zu kontrollieren. Am Steuer saß ein 24-Jähriger aus Salzgitter.

Seinen Führerschein und das Fahrzeug beschlagnahmten die Beamten in der Folge. Zudem stellten sie eine Reizstoffsprühpistole sicher, die sich im Auto befand.

Den 24-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren u.a. wegen des Verdachts des Verstoßes gegen § 315d StGB.

Die Polizei sucht zudem Zeugen, die die beiden Fahrzeuge auf dem Wall ebenfalls beobachtet haben und Angaben zu dem zweiten beteiligten Wagen machen können. Neben dem weißen Daimler (G-Klasse) des 24-Jährigen soll das ein ebenfalls weißer Daimler 45 CLA AMG (Kombi) mit Dortmunder Kennzeichen gewesen sein. Hinweise gehen bitte an die Polizeiwache in Dortmund-Mitte unter Tel. 0231/132-1121.

 

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110