Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Verkehrspuppenbühne präsentiert „Online“ - Theaterstück zu Ablenkungen im Straßenverkehr

Theaterstück zu Ablenkungen im Straßenverkehr
Verkehrspuppenbühne präsentiert „Online“ - Theaterstück zu Ablenkungen im Straßenverkehr
Die Verkehrspuppenbühne der Polizei Dortmund hat am Donnerstag (19.10.) die Premiere des landesweit einzigartigen Theaterstücks „ONLINE“ gespielt. Eine Aufführung, die die Gefahren durch Ablenkung - insbesondere durch das Handy - im Straßenverkehr thematisiert.
PP Dortmund

Ein sehr aktuelles und relevantes Thema, wie auch Polizeipräsident Gregor Lange im Vorfeld der Vorstellung betonte: „Das Smartphone ist aus den Köpfen vieler Mitmenschen nicht mehr wegzudenken. Die Nutzung immer und überall, leider auch im Straßenverkehr, ist auch bei Jugendlichen ein wichtiges Thema.“ Gemeinsam mit Polizeidirektor Lorenz Schnadt, stellvertretender Leiter der Direktion Verkehr bei der Dortmunder Polizei sowie Vertretern aus dem Innenministerium, den Städten Dortmund und Lünen und weiterer Kooperationspartner war Herr Lange bei der Premiere zu Gast.

Das neue Stück spielt die Verkehrspuppenbühne nach dem Ende der Herbstferien täglich um 12 Uhr im Westfalenpark. Darin zeigen die Protagonisten Hanna, Ben und Jay in dem etwa 45-minütigen Stück, wie schnell aus „ONLINE“ ein „OFFLINE“ werden kann und eine falsche Entscheidung auf einmal alles verändert…

Zielgruppe sind die Schülerinnen und Schüler des 5. Schuljahres im Dortmunder und Lüner Stadtgebiet. Zwei Schulklassen des Gymnasiums an der Schweizer Allee waren am Donnerstag, den 19.10.2017 bei der Premiere dabei. In verschiedenen Sequenzen konnten sie dabei auch ihre Ansichten und Erfahrungen im Umgang mit dem Handy schildern.