Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Führungskräfte der Polizei Dortmund tagen in der Nordstadt

Besprechungsteilnehmer Leiko
Führungskräfte der Polizei Dortmund tagen in der Nordstadt
Polizeipräsident Gregor Lange hat am heutigen Tag die Leitungskonferenz, eine regelmäßige Besprechung mit den höchsten Führungskräften der Polizei Dortmund, in das Quartiersmanagement der Dortmunder Nordstadt verlegt. Mit dem Termin vor Ort soll die Wichtigkeit der Dortmunder Nordstadt für die polizeiliche Arbeit deutlich gemacht werden.
PP Dortmund/ Pressestelle

Im Quartiersmanagement informierte man sich über die aktuell dort geleistete Arbeit und nutzte das Treffen für die weitere Vertiefung der guten Zusammenarbeit mit der Stadt Dortmund.

"Wir werden den hohen Kontrolldruck in der Dortmunder Nordstadt weiter aufrechterhalten. Zusammen mit der Stadt Dortmund bleibt die Nordstadt im Fokus polizeilicher Arbeit. Das Quartiersmanagement ist ein wichtiger Baustein für unser gemeinsames Ziel, die Nordstadt sicherer zu machen." betont Polizeipräsident Gregor Lange die Wichtigkeit der Zusammenarbeit.

Die Polizei Dortmund wird mit langem Atem das Gewaltmonopol des Staates überall, ob in der Nordstadt oder anderswo, durchsetzen.

Die Führung der Polizei Dortmund plant in Zukunft Leitungsbesprechungen mit weiteren wichtigen Sicherheitspartnern der Polizei vor Ort durchzuführen und dabei jeweils bestimmte Themenschwerpunkte zu setzen.

Besprechungsteilnehmer (s. Foto) v.l.n.r.: Kriminaldirektor Kemper, Herr Gansau (Quartiersmanagement), Polizeipräsident Lange, Polizeidirektor Schnadt, Frau Linnebach (Stadt Dortmund), Erster Polizeihauptkommissar Rath (hinten links), Polizeihauptkommissar Lemberg (hinten rechts), Polizeidirektor Luhmann

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110