Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Zwischen parkenden Fahrzeugen auf die Straße gerannt und von Lkw erfasst - Kind schwer verletzt

Off
Off
Zwischen parkenden Fahrzeugen auf die Straße gerannt und von Lkw erfasst - Kind schwer verletzt
Heute Vormittag (5. August) ist ein dreijähriger Junge in Dortmund-Mitte von einem Lkw erfasst und schwer verletzt worden. Offensichtlich hatte er sich von seinen Erziehungsberechtigten „losgerissen“ und rannte zwischen parkenden Fahrzeugen auf den Heiligen Weg.
PLZ
44135
Polizei Dortmund
Polizei Dortmund

Derzeit ist bekannt, dass ein 57-Jähriger aus Dortmund um 11.08 Uhr mit seinem Lkw die Straße Heiliger Weg in Richtung Norden befuhr. Laut übereinstimmender Zeugenangaben riss sich zu diesem Zeitpunkt ein Kind von seinen Erziehungsberechtigten los und rannte in Höhe der Hausnummer 54 auf die Straße. Der Lkw-Fahrer versuchte noch mit einer Lenkbewegung auszuweichen, konnte den Zusammenstoß allerdings nicht mehr verhindern.

Ein Rettungswagen brachte den schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzten Jungen aus Dortmund in ein Krankenhaus.

Für die Dauer der Unfallaufnahme war der Heilige Weg in Richtung Innenstadt gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110