Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Vereinsverbot des Innenministeriums NRW: Polizei Dortmund führt Durchsuchungen in acht Städten durch - unter anderem Motorräder sichergestellt

Topmeldung
Off
Vereinsverbot des Innenministeriums NRW: Polizei Dortmund führt Durchsuchungen in acht Städten durch - unter anderem Motorräder sichergestellt
Die Polizei Dortmund hat am heutigen Donnerstag (15. April) die Federführung bei der Umsetzung eines Vereinsverbotes des Innenministeriums NRW übertragen bekommen. Verboten werden, wie bereits durch das Innenministerium mitgeteilt, die Vereine "Bandidos MC Hohenlimburg/Witten" sowie die Teilorganisation "Los Compadres Hagen".
PLZ
44139
Polizei Dortmund
Polizei Dortmund

Seit 6 Uhr führten Einsatzkräfte des Polizeipräsidiums mit Unterstützung von Spezialkräften Durchsuchungen an 28 Objekten in Hagen, Lüdenscheid, Altena, Iserlohn, Dortmund, Lünen, Schwerte und Köln durch.

Bei dem Einsatz ging es um die Sicherstellung des Vereinsvermögens sowie das Auffinden weiterer möglicher Beweismittel. Im Rahmen des Verfahrens musste zudem die Verbotsverfügung zugestellt werden. Aufgrund der Gefahrenprognose wurde die Zustellung durch Spezialkräfte begleitet.

An keinem der Durchsuchungsobjekte ist es zu Zwischenfällen gekommen. Die Einsatzkräfte haben insgesamt 19 Motorräder der Marke Harley Davidson sichergestellt. Hinzu kommen unter anderem 18 Bekleidungsstücke mit Vereinsabzeichen (Kutten), ein Schlagring, vereinsinterne Dokumente sowie Betäubungsmittel. Die Auswertungen dauern weiterhin an.

Weitere Informationen zum Vereinsverbot und den Hintergründen bitten wir bei der Pressestelle des Innenministeriums zu erfragen.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110