Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Tätlicher Angriff: Polizei nimmt Randalierer in der Innenstadt fest

Off
Off
Tätlicher Angriff: Polizei nimmt Randalierer in der Innenstadt fest
Offenbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln hat am Mittwoch (22. Juni) ein Mann am Platz von Leeds gleich mehrere Passanten angepöbelt. Als die hinzugerufenen Polizisten eintrafen, schlug und trat er in Richtung der Beamten.
PLZ
44135
Polizei Dortmund
Polizei Dortmund

Diese nahmen ihn fest und brachten ihn zur Verhinderung weiterer Straftaten ins Polizeigewahrsam.

Um 12.20 Uhr meldeten Zeugen einen Randalierer, der auf dem Platz in der Innenstadt offensichtlich Faustschläge und Tritte in Richtung von Passanten tätigte, ohne sie zu treffen. Neben seinem scheinbar aggressiven Verhalten schrie er lautstark herum.

Als die Einsatzkräfte auf ihn zugingen, formte er seine Finger zu einer Pistole und deutete Schüsse an. Darüber hinaus lief er im Kreis und trat in Richtung der Beamten. Um weitere Angriffe abzuwehren, drohten die Polizisten den Einsatz des DEIG an.

Ungeachtet dessen rannte der Randalierer auf einen der Beamten zu, die den Mann am Boden fixierten. Da er sich auch dort massiv gegen die Maßnahme wehrte, setzten die Einsatzkräfte das DEIG ein, dessen Wirkung allerdings ausblieb.

Mithilfe weiterer Unterstützungskräfte konnte er festgenommen werden.

Um weitere Straftaten zu verhindern, endete sein Tag im Polizeigewahrsam. Aber auch auf der Fahrt dorthin verhielt er sich weiterhin höchstaggressiv.

Den 37-Jährigen aus Polen erwartet nun ein Strafverfahren wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110