Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Nächtliche Verkehrskontrollen auf der BAB 44 - für 11 Fahrer endete die Weiterfahrt

Off
Off
Nächtliche Verkehrskontrollen auf der BAB 44 - für 11 Fahrer endete die Weiterfahrt
Einen guten Riecher haben Beamte der Autobahnpolizei des Polizeipräsidium Dortmund in der Nacht zu Dienstag (13.4.) bewiesen: mit einer Trefferquote von über 97 Prozent hielten sie Pkw und Lkw zwischen Fröndenberg und Wickede (Ruhr) an und kontrollierten diese.
PLZ
44139
Polizei Dortmund
Polizei Dortmund

In der Zeit zwischen 19 und 2.30 Uhr stellten die Polizisten bei insgesamt 73 Fahrzeugen, 71 Verstöße im Bereich einer Ordnungswidrigkeit fest. Für 11 Fahrer endete die Fahrt nach der Kontrolle auf dem Rastplatz Buchenhain an der BAB 44.

 

Insbesondere zwei Lkw-Fahrer im Alter von 40 und 37 Jahren aus Bulgarien und Deutschland fielen bei einem freiwilligen Drogenvortest auf. Für sie und einen 24-jährigen polnischen Sprinterfahrer ging es von dem Rastplatz zur nächsten Polizeiwache, wo schon ein Arzt zur Entnahme einer Blutprobe auf sie wartete.

Berufskraftfahrer sollten auf Grund ihrer hohen Kilometerleistungen besonders sensibel mit berauschenden Mittel umgehen, um ihre oft sehr schweren Zugmaschinen sicher führen zu können.

Ziel der Kontrolle war jedoch die Überprüfung des gewerblichen Personen- und Güterverkehrs. Mit 38 Verstößen in diesem Bereich, eine hohe Trefferquote für die Polizisten.

Die Überwachung des Straßenverkehrs sowie die Bekämpfung von Verkehrsunfällen gehören zu den polizeilichen Kernaufgaben. Durch den Konsum berauschender Mittel gefährden sie ebenso wie durch technische Mängel oder überhöhte Geschwindigkeit, nicht nur sich selbst, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110