Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Flucht mit fremden Auto endet schnell - Mutmaßlicher Autodieb bleibt im Gleisbett stecken

Off
Off
Flucht mit fremden Auto endet schnell - Mutmaßlicher Autodieb bleibt im Gleisbett stecken
Am Montagabend (18.10.2021) entwendete ein dreister Dieb ein unverschlossenes Auto. Bereits einige hundert Meter weiter endete die Flucht des Unbekannten im Gleisbett der Stadtbahn. Der Tatverdächtige ist flüchtig - nun sucht die Polizei Hinweisgeber, die den Unfall beobachtet haben.
PLZ
44145
Polizei Dortmund
Hinweise erbeten!
Polizei Dortmund

Um 23.15 Uhr erreichte ein Anruf die Leitstelle der Dortmunder Polizei. Ein Auto stecke im Gleisbett an der Münsterstraße/Immermannstraße an der dortigen Haltestelle fest. Einen Fahrer gebe es nicht.

Vor Ort konnten die Polizisten den Besitzer des festgefahrenen Autos ausfindig machen. Zuvor hatte der 23-jährige Dortmunder in der Gut-Heil-Straße geparkt, um sich etwas zu Essen zu bestellen. Als er die Pizzeria betrat, hörte er nur noch quietschende Reifen. Hinter ihm fuhr sein soeben geparktes Auto in Richtung Münsterstraße davon. Er eilte hinterher und fand sein Auto ziemlich schnell: Es steckte im Gleisbett der Stadtbahn fest.

Durch den Unfall wurde ein Teil der Bahnanlage beschädigt. Insgesamt war der Stadtbahnverkehr in beide Richtungen für rund zwei Stunden gesperrt. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden im fünfstelligen Bereich.

Hinweisgeber melden sich bei der Kriminalwache unter der Tel. 0231/132-7441.

 

 

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110