Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Eine Dienststelle des Polizeipräsidiums Dortmund erhält eine neue Liegenschaft

Off
Off
Eine Frauenhand unterschreibt Vertrag
Eine Dienststelle des Polizeipräsidiums Dortmund erhält eine neue Liegenschaft
Bereits im April dieses Jahres wurde der Weg für eine neue Liegenschaft des Polizeipräsidiums Dortmund geebnet. Polizeipräsident Gregor Lange unterzeichnete nach einem von Oktober 2019 bis April 2021 stattfindenden, europaweiten Vergabeverfahren den Mietvertrag für ein neues Gebäude auf dem Gelände des Dortmunder Flughafens.
PLZ
44319
Polizei Dortmund
Polizei Dortmund

Die Flughafen Dortmund GmbH erhielt den Zuschlag als neuer Vermieter für die Dortmunder Polizei. Freuen kann sich eine gesamte Dienststelle des Polizeipräsidiums Dortmund, die mitsamt ihren Mitarbeitern aus den beengten Räumlichkeiten in der Markgrafenstraße in Richtung Flughafen zieht. Dort erwartet sie eine ca. 6.000 m² große Fläche, die komplett neu errichtet und unmittelbar an das Gelände des Flughafens in Dortmund grenzen wird. Es werden modernste Räumlichkeiten mit adäquater Ausstattung geschaffen. Der Mietvertrag bindet das PP Dortmund ab der Fertigstellung des Gebäudes für die nächsten 30 Jahre an die Flughafen Dortmund GmbH.

"Ich freue mich, dass wir diesen Mietvertrag heute unterzeichnen dürfen. Mit der Flughafen Dortmund GmbH haben wir langfristig einen Partner für uns gewinnen können, der uns als Polizeibehörde Dortmund einsatztaktisch nochmals ein ganzes Stück voranbringt. Wir profitieren als Polizei von der guten Infrastruktur - mit dem Flughafen als Nachbarn sowie der unmittelbaren Anbindung an das Autobahnnetz. Schon vorab hat die Kommunikation mit der Flughafen Dortmund GmbH gezeigt, dass wir eine vielversprechende Zusammenarbeit für die nächsten drei Jahrzehnte erwarten können. Ich möchte mich zudem bei allen Beteiligten für den reibungslosen Ablauf während der Verhandlungen bedanken." Mit diesen lobenden Worten begleitete Polizeipräsident Gregor Lange die Vertragsunterzeichnung. Eine Fertigstellung des neuen Gebäudes ist für das Frühjahr 2024 geplant.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110