Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Angriff auf Restaurantpersonal - Polizei stellt Tatverdächtigen in Tatortnähe

Off
Off
Angriff auf Restaurantpersonal - Polizei stellt Tatverdächtigen in Tatortnähe
Lfd. Nr.: 0759

Ein Mitarbeiter eines Restaurants auf der Essener Straße in Dortmund ist in der Nacht von Freitag (16.7.) auf Samstag von einem Gast angegriffen worden. Hierbei verletzte sich der Angestellte durch einen Faustschlag ins Gesicht - die Polizei stellte einen Verdächtigen kurz darauf noch in Tatortnähe.
PLZ
44137
Polizei Dortmund
Polizei Dortmund

Gegen 23.25 Uhr teilte ein 28-jähriger Mitarbeiter des Lokals einem 24-jährigen Dortmunder mit, dass er den Ausschank beende. Offenbar war der 24-Jährige erheblich alkoholisiert und sollte sicherheitshalber das Restaurant verlassen. Damit zeigte sich der junge Dortmunder nicht einverstanden und griff sein Gegenüber unvermittelt an.
Der 28-Jährige erlitt durch einen Faustschlag leichte Verletzungen im Gesicht - er wurde erstversorgt, benötigte vorerst aber keinen Rettungsdienst.


Zur gleichen Zeit entdeckten Polizisten den mutmaßlichen Täter auf der Schillingstraße. Er stand augenscheinlich erheblich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln sowie Alkohol und zeigte sich auch den Beamten gegenüber aggressiv und unkooperativ. Zur Verhinderung weiterer Straftaten nahmen die Beamten den Mann in Gewahrsam - er verbrachte seine Nacht im Polizeigewahrsam. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen vorsätzlicher einfacher Körperverletzung.

 

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110