Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Aggressiver Mann leistete Widerstand bei Identitäts-Feststellung

Off
Off
Aggressiver Mann leistete Widerstand bei Identitäts-Feststellung
Weil ein Fahrgast in einer Stadtbahn aggressiv auf eine Fahrausweiskontrolle reagierte, baten die Kontrolleure die Polizei am Donnerstag (4.8.2022) in Dortmund um Hilfe. Der 21-jährige bereits mehrfach wegen Gewalttaten aufgefallene Mann ließ sich – zunächst – auch von der Polizei nicht beruhigen.
PLZ
44137
Polizei Dortmund
Polizei Dortmund

Ein Team der Fahrradstaffel der Polizei fuhr um 13:10 Uhr zur Haltestelle Heinrichstraße im Unionviertel, wo der 55-jährige Kontrolleur wartete und über die Situation informierte. Ein geordnetes Gespräch mit dem weiterhin verbal sehr aggressiv auftretenden 21-Jährigen war nicht möglich. Er warf den Inhalt seiner Tasche auf den Boden.

Um die Identität des Mannes festzustellen, musste die Polizei ihn durchsuchen. Das verweigerte er. Schließlich musste das Streifenteam ihn zu Boden bringen, fesseln und durchsuchen. Dabei sprach der Dortmunder mehrere Beleidigungen aus und leistete massiv Widerstand, was zu leichten Verletzungen der Polizistin und des Polizisten führte. Ihren Dienst konnten sie fortsetzen.

Die Polizei leitete weitere Strafverfahren gegen den Tatverdächtigen ein und ermittelt wegen Widerstands und Beleidigung.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110