Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Abschlussmeldung: 25-jähriger Lkw-Fahrer bei Verkehrsunfall auf der A 45 lebensgefährlich verletzt

Off
Off
Abschlussmeldung: 25-jähriger Lkw-Fahrer bei Verkehrsunfall auf der A 45 lebensgefährlich verletzt
Wie bereits mit den Pressemitteilungen Nr. 0962, 0963 und 0964 berichtet, hat es auf der A 45 am Mittwochmorgen (15. September) einen Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Lkw gegeben. Dabei wurde ein 25-Jähriger aus Lennestadt lebensgefährlich verletzt.
PLZ
57462
Polizei Dortmund
Polizei Dortmund

Den ersten Zeugenaussagen zufolge war zum Unfallzeitpunkt gegen 9.50 Uhr ein 54-Jähriger aus Lüdinghausen mit seinem Lkw in Fahrtrichtung Frankfurt unterwegs. Auf der Verzögerungsspur im Autobahnkreuz Olpe musste er sein Fahrzeug aufgrund stockenden Verkehrs abbremsen. Der hinter ihm fahrende 25-Jährige bemerkte dies aus bislang ungeklärter Ursache offenbar zu spät. Er leitete eine sofortige Bremsung ein. Sein Lkw prallte trotzdem zunächst rechts gegen die Leitschutzplanke und anschließend gegen den vor ihm fahrenden Sattelzug.

Der 25-Jährige wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden.

Der 54-Jährige wurde leicht verletzt und begibt sich selbst in ärztliche Behandlung.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 90.000 Euro.

Zu den Sperrungen siehe auch:

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/5020615

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/5020848

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/5021084

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110