Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Content

Verkehrskontrolle der besonderen Art

DO Bild - Nummernschild
Verkehrskontrolle der besonderen Art
Kein Führerschein, keine Versicherung, keine Steuern, falsche Kennzeichen und zu schnell

Mit acht km/h schneller als erlaubt fiel ein 48-jähriger Autofahrer am Dienstag (14.1.2020) der Polizei in Dortmund auf. Die Verkehrskontrolle auf der Kurler Straße führte zu weiteren interessanten Ergebnissen:

   1. Der Dortmunder steuerte den VW-Polo ohne Fahrerlaubnis.
   2. Er fuhr den Pkw unter dem Einfluss von Drogen.
   3. Der Pkw war nicht versichert.
   4. Für den Wagen wurden keine Steuern gezahlt.
   5. Die an dem Auto befestigen Kennzeichen waren gestohlen.
   6. An dem ursprünglich für einen Pkw aus Dortmund zugelassenen Kennzeichen klebte das Siegel einer anderen Stadt.
   7. Die Zulassungsbescheinigung war auf einen anderen Pkw zugelassen.

Die Beamten fuhren mit dem 48-Jährigen zur nächsten Wache. Hier ordneten sie die einer Blutprobe an.

Die Polizei untersagte ihm die Weiterfahrt mit dem Pkw, stellte die Kennzeichen und weitere Dokumente sicher und ermittelt wegen verschiedener Verstöße gegen den Mann.